Direkt zum Inhalt

Feiertagskalender

Dänische Feiertage 2020 | Heiraten in Dänemark

Eine Heirat wird gern mit arbeitsfreien Tagen verbunden. Heiratstermine an Feiertagen oder in deren Nähe sind deshalb begehrt. Doch ganz so einfach ist das nicht, denn auch Standesbeamte dürfen mal frei haben.

 

Neujahr (Nytårsdag)

01. Januar

Gründonnerstag (Skætorsdag)

09. April

Karfreitag (Langfredag)

10. April

Ostern (Påske)

12. + 13. April

Maifeiertag (Arbejders kampdag)

01. Mai

Buß- und Bettag (Store bededag)

08. Mai

Christi Himmelfahrt (Kristi himmelfartsdag)

21. Mai

Verfassungstag (Grundlovsdag)

05. Juni

Pfingsten (Pinse)

31. Mai + 01. Juni

Heiligabend (Juleaftensdag)

24. Dezember

Weihnachten (Juledag)

25. + 26. Dez.

 

 
 


Zum Feiertagskalender: An gesetzlichen Feiertagen in Dänemark sind Standesbeamte nicht im Dienst – folglich sind keine standesamtlichen Trauungen möglich. Zusätzlich haben einzelne Standesämter örtlich unterschiedliche Regelungen, wenn gesetzliche Feiertage in Schulferien eingebunden sind (Ostern, Pfingsten, Weihnachten). Hier wird auf Ortsebene entschieden. Auch wann die letzten Trauungen vor Weihnachten/Silvester stattfinden und die ersten im neuen Jahr. Einzelne Standesämter verlängern Feiertagsferien durch „Brückentage“

Heiraten am Jahresende

Alljährlich wiederholt sich das gleiche Spiel: Wenige Wochen vor Jahresende entschließen sich viele Paare, noch schnell im laufenden Jahr heiraten zu wollen. So entsteht ein Run auf die wenigen Dezembertermine. Denn der Weihnachtsmonat ist für die meisten dänischen Standesämter ein Zweidrittelmonat: Ihre letzten Trauungen haben die meisten dänischen Standesämter um den 20. Dezember. Somit gibt es deutlich weniger Terminchancen als in allen anderen Monaten des Jahres und Spätstarter haben das Nachsehen. Um einen der begehrten Dezembertermine zu erhalten, empfiehlt sich daher eine Anmeldung vier Monate im Voraus.