Direkt zum Inhalt

Legaler Aufenthalt

Legaler Aufenthalt in Dänemark

Aktuell erfolgen weiterhin stichprobenartige Personenkontrollen an der dänischen Grenze. Es wird jedes Kennzeichen gescannt. Asylbewerber können in Dänemark nicht heiraten.

Jeder, der sich legal in Deutschland oder einem anderen Schengenland aufhält und frei reisen darf, der darf auch in einem Schengenland heiraten. Bürger eines Staates, der nicht zur EU gehört, müssen zum Aufenthalt in Dänemark berechtigt sein.

Einreise-Richtlinien gemäß Schengener Abkommen
Eine Heirat in Dänemark ist nur möglich, wenn sich beide Partner (sowie ihre Trauzeugen und Gäste) legal im Schengenraum aufhalten und das mit Personalpapieren beweisen können.

Sowohl Dänemark als auch Deutschland sind Unterzeichner des Schengen-Abkommens und anerkennen gegenseitig ihre Einreise-Richtlinien.

Seit Juni 2012 sind Kindereinträge in den elterlichen Pässen ungültig. Kinder brauchen ab Geburt eigene Reisedokumente für den Grenzübertritt. Das gilt auch für Reisen innerhalb der Europäischen Union. 

Asylbewerber können in Dänemark nicht heiraten. Gleiches gilt für in Deutschland geduldete Personen. Mit Passersatz ist ebenfalls keine Heirat in Dänemark möglich.