Direkt zum Inhalt

Namensrecht

Wie heißen wir nach unserer Heirat?

Namensänderungen nach der Trauung sind unter Hochzeitern ein ganz großes Thema, über das man sich früh informiert. Wer demnächst in Dänemark heiraten möchte, findet hier die vielleicht überraschende Antwort 

Seit April 2006 gilt in Dänemark ein renoviertes Namensrecht für Ehepaare. Abgesehen von Neuregelungen, die für Dänen interessant sein können (etwa die freie Wahl des Nachnamens aus einer Liste) sieht es für frisch getraute, nicht-dänische Eheleute so aus: Die Paare gehen mit genau demselben Namen aus dem Standesamt wieder heraus mit dem sie als Braut und Bräutigam hinein gegangen sind. 

Frau Tausendschön bleibt Frau Tausendschön
Falls Sie einen gemeinsamen Familiennamen tragen möchten, nehmen Sie die Namensänderung nach der Trauung an Ihrem ständigen Wohnsitz in Deutchland vor,  beziehungsweise in Ihrem nicht-deutschen Heimatland oder bei der diplomatischen Vertretung Ihres Heimatlandes.

Sprache der Trauung: Hochzeitspaare können wählen, ob ihre standesamtliche Trauung in Dänemark in deutscher, englischer oder in dänischer Sprache erfolgen soll. Falls Braut oder Bräutigam keine dieser drei Sprachen verstehen, muss jemand als Dolmetscher hinzugezogen werden. Manches Standesamt verlangt einen diplomierten Dolmetscher. Ich informiere meine Paare über die Einzelheiten in dem Standesamt der Wahl.