Direkt zum Inhalt

Kirchlich heiraten in Dänemark

Kirchlich heiraten in Dänemark

Deutlich zu unterscheiden ist zwischen einer kirchlichen Trauung mit rechtlicher Wirkung und einem kirchlichen Ehesegen für ein bereits verheiratetes Paar nach (vielen) gemeinsamen Ehe-Jahren

Standesamtlich in einer dänischen Kirche heiraten – das ist nur möglich, wenn mindestens ein Partner Angehöriger der dänischen Staatskirche ist. Andere Paare, die vielleicht schon sehr lange und glücklich verheiratet sind, verspüren oft das Bedürfnis, ihre Verbindung vor Gott zu bekräftigen und zu erneuern. Dieser Wunsch lässt sich beispielsweise in der heimatlichen Kirche verwirklichen. Möglich ist es jedoch auch, den kirchlichen Segen im Lieblingsurlaubsland Dänemark zu empfangen.

Dies Möglichkeit besteht etwa im Süden Dänemarks - wahlweise sonntags in einer Dorfkirche im Rahmen eines deutschsprachigen Gottesdienstes oder nach Vereinbarung mit dem Pastor in einem kleinen Kreis.

Voraussetzungen sind eng gezogen
Dieses ist ausdrücklich kein Angebot für Durchreisende. Eine Bedingung lautet, dass mindestens ein Ehepartner Mitglied der evangelischen Kirche sein muss. Die Eheleute müssen zudem eine persönliche Beziehung zu Dänemark haben, etwa durch häufig wiederkehrende (Familien-) Urlaube in Dänemark.

Ein weiteres kirchliches Angebot gibt es weiter nördlich an einem Strand. Dort kann ein standesamtlich (frisch) verheiratetes Ehepaar in einem deutschsprachigen Gottesdienst auch noch kirchlich heiraten. Dieses Angebot gilt in den Monaten Juli und August, wenn zumindest ein Ehepartner der evangelischen Kirche angehört.

Bild Deutsche Paare können auch in Dänemark kirchlich heiraten