Direkt zum Inhalt

Gleichgeschlechtlich

Gleichgeschlechtlich heiraten

In Dänemark ist die gleichgeschlechtliche Ehe etliche Jahre älter als beispielsweise in Deutschland.
Schon seit 2012 können sich auch Nicht-Dänen gleichgeschlechtlich trauen lassen.

Gleichgeschlechtliche Paare aller Nationalitäten können in Dänemark genauso gut standesamtlich heiraten wie heterosexuelle Paare. Ehe ist Ehe. Dänische Heiratsregeln sind liberal. Somit ideal für Paare aus aller Welt. Dieses dänische Gesetz gilt schon lange und seit 2012 auch für Paare, die nicht in Dänemark wohnen.

Gleiche Regeln für alle
Die Bedingungen zur Eheschließung im gleichen Geschlecht und die Hochzeitsorte sind identisch mit jenen für Hetero-Paare. Das bedeutet: Landesweit gelten die gleichen Regeln. Die Trauungszeremonie ist nahezu identisch mit der Heirat heterosexueller Partner, lediglich der Wortlaut der Zeremonie ist an die Gleichgeschlechtlichkeit des Paares angeglichen.

Im Heimatland des Paares und/oder in dessen Wohnland wird die Eheschließung anerkannt, wenn die dortigen Gesetze eine Anerkennung vorsehen. In Deutschland beispielsweise wird Ihre Heirat unterschiedslos automatisch anerkannt und als zivilrechtliche Eheschließung eingetragen. Eine Einschränkung: Wer sich in Deutschland oder anderswo bereits offiziell "verpartnert" hat, kann in Dänemark nicht heiraten. Zunächst müsste die eingetragene Lebenspartnerschaft aufgehoben werden.

Fotos (2): Shutterstock